ZURÜCK

CUANDO DESPIERTA EL PUEBLO | WENN DAS VOLK ERWACHT
RCH 1973, R: Kollektiv, 60’ | OmeU


Der Beginn der Präsidentschaft Salvador Allendes im Jahre 1970 und dessen
Reformen bedeuteten für die ärmeren Bevölkerungsschichten Chiles eine
kurzfristige finanzielle Besserung. Doch der Unidad Popular gelang es nicht,
die Inflation einzudämmen, so dass es zu landesweiten Streiks und Protesten
kam und im September 1973 ein Militärputsch stattfand. Cuando despierta el
pueblo
wurde ein Vierteljahr vor diesem einschneidenden Ereignis fertiggestellt.
Der Film entwirft eine Geschichte vom Kolonialismus bis zum Aufbau des
Sozialismus unter Allende. Dabei wird der permanente Kampf gegen die
Ausbeutung durch den internationalen Kapitalismus betont. Bemerkenswert ist,
dass der in Kooperation mit dem US-amerikanischen Verleiher Tricontinental
produzierte Film in seinen zahlreichen Interviews immer wieder deutlich eine
radikale linke Position vertritt. So wird in der Kritik am Vorgehen der Unidad
Popular
auch die Frage eines bewaffneten Eingreifens gegen die Regierung
diskutiert. Cuando despierta el pueblo lässt sich mit dem ungleich bekannteren
Film La hora de los hornos (25.4.) vergleichen, der in seinem Entwurf einer
Gegengeschichte aus argentinischer Sicht noch offener agitatorisch vorgeht.

03.05. | 19:00


ZURÜCK